Paartherapie

Beziehungen sind wichtige Grundlagen für die Lebenszufriedenheit vieler Menschen. Leider kommt es immer wieder vor, dass sie stattdessen Anstrengung, Belastung und Unzufriedenheit bringen. Eine Paartherapie hilft bei dem Wunsch, die verlorene Verbundenheit wieder her zu stellen oder gravierende Beziehungsprobleme zu lösen.

Paartherapie – etwas für uns?

Beziehungsprobleme gehen oft mit folgenden Aussagen einher.

  • Wir sind uns fremd geworden.
  • Wir reden oft aneinander vorbei.
  • Wir leben nebeneinander aber nicht miteinander.
  • Wir streiten immer wieder um dieselben Dinge.
  • Wir können unsere Schwierigkeiten nicht offen ansprechen.
  • Für uns bleibt immer zu wenig Zeit.
  • Auf unserer Beziehung lastet eine schwere Bürde.
  • Eifersucht frisst unsere Beziehung auf.

Paartherapie ist dazu da, Beziehungen zwischen Menschen wieder auf eine gute Basis zu stellen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist, dass beide Partner den Wunsch haben, einen Weg aus der aktuell verfahrenen Situation zu finden. Als Psychotherapeutin begleite ich Sie nicht als Schiedsrichter, sondern als Vertrauensperson für beide Partner. Im Laufe der Therapie wächst Verständnis füreinander und für die individuellen Ängste, Verletzungen und Bedürfnisse, mit denen jeder bisher oft allein war. Es entwickelt sich ein neues Vertrauen, schwierige Themen an- und besprechen zu können. Dadurch werden bisher undenkbare Veränderungen plötzlich möglich. Schritt für Schritt können neue Wege in der Partnerschaft gegangen werden.

Rahmen

Gespräche finden grundsätzlich immer mit beiden Partnern statt. Es gibt keine einseitigen Vor- oder Nachbesprechungen. Als Psychotherapeutin unterliege ich einer gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. Nichts, was wir in unseren Gesprächen besprechen, dringt nach außen.

Eine paartherapeutische Einheit dauert 90 Minuten.

Die Dauer einer Paartherapie und die Häufigkeiten der Gespräche richten sich allein nach Ihren Bedürfnissen. Manchmal sind wenige Einheiten ausreichend, um ein konkretes Problem aus der Welt zu schaffen. Größere Krisen können eine längere Begleitung erforderlich machen.